Berufsorientierungsprogramm (BOP)

Ein Gemeinschaftsprojekt von CJD und NOA, die sich im „Berufsorientierung Kooperationsverbund Nürnberg (BKN)“ zusammengeschlossen haben. Kooperationspartner ist das bfz Nürnberg. Dies ermöglicht sowohl eine fast flächendeckende als auch eine untereinander abgestimmte und einheitliche berufliche Orientierung der Schülerinnen und Schüler. Für Antragstellung und Koordination ist die NOA verantwortlich.

Zielgruppe

Schüler/innen von Mittelschulen und Sonderpädagogischen Förderzentren in Nürnberg bzw. im Nürnberger Umland der Klassenstufen 7 und 8

Ziele

Durch eine Potenzialanalyse (PA) und eine Praktische Erprobung (PE) Stärken, Neigungen, Interessen und Potenziale der Schüler/innen herausfinden sowie eine möglichst realistische und breite Vorstellung von Berufen ermöglichen, die in eine zielgerichtete Durchführung von Schulpraktika mündet.

Inhalte

Potenzialanalyse (Ende 7. Klasse/ Anfang 8. Klasse): Zweitägiges Testverfahren mittels des Testverfahrens hamet2, einem Test der visuellen Kontrolle und der sozialen Kompetenzen – Beobachtung der Schüler/innen und Selbsteinschätzung der Schüler/innen inklusive Auswertungsgespräch: Feedback über Stärken, Kompetenzen und Fähigkeiten/ Vorbereitung der Auswahl der Berufsfelder in der PE/ Grundlage für die zu erarbeitende individuelle Förderung.

Praktische Erprobung: aufbauend auf der Potenzialanalyse intensive praktische Berufsorientierung in den Räumlichkeiten/Werkstätten der Projektträger in mindestens drei Berufsfeldern; Dauer: 2 Wochen oder 80 Zeitstunden; Kennen lernen der zentralen Anforderungen der jeweiligen Berufsbilder im Rahmen von Einzel-, Partner- und/oder Gruppenübungen; abschließende Auswertungsgespräche auf der Grundlage von Einschätzungen der Anleiter und von Selbsteinschätzungsbögen der Schüler.

Schriftliche Zusammenfassung aller Ergebnisse in einem Fähigkeitsprofil, das die vorhandenen Potenziale und Kompetenzen darstellt; Erstellung eines Zertifikats, das in das „Nürnberger Portfolio“ jedes Schülers aufgenommen wird – Grundlagen für den weiteren Beratungsprozess an den Schulen, für die Praktikumsakquise, für Bewerbungen und für die Ausarbeitung individueller Förderpläne.

Förderung durch

Bundesministerium für Bildung und Forschung in Zusammenarbeit mit dem BiBB; Stadt Nürnberg

 

 

 

Kontakt:
Karin Forster, Teamleiterin
Allersberger Straße 130, 90461 Nürnberg
Tel.: 0911 5863 225, Fax: 0911 5863 238
E-Mail: karin_forster(at)noa.nuernberg.de

Termine & Aktuelles

Führungswechsel an der Spitze der NOA:

Dr. Eva Haas tritt am 1. August die Nachfolge von Claus-Dieter Rückel an

mehr unter Aktuelles…

 

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Lehrkräfte mit einer Zulassung des BAMF für die Durchführung von Integrationskursen

Wir wollen zusätzliche Integrationskurse für geflüchtete Menschen aus der Ukraine anbieten.

Ansprechpartnerin: Anja Vandeven, Teamleiterin Qualifizierungsmanagement; Anja_Vandeven@noa.nuernberg.de; Tel: 0911-5863-333

 


Neue Impfaktion im Südstadtforum im April

Wann?

Am Dienstag, den 12.04.2022 von 10 -17 Uhr

Wo? Siebenkeesstr. 4, 90459 Nürnberg

Bringen Sie bitte die Dokumentation der 1. Impfung und Ihren Personalausweis mit! Keine Anmeldung im Vorfeld erforderlich.

Flyer Impfaktion

Інформація українською мовою

Информация на русском языке

 


Impfaktion der NOA für Menschen in sozial angespannten Lebenslagen

Erneut gelang es der NOA eine besondere Impfaktion in Kooperation mit dem städtischen Impfzentrum zu organisieren und durchzuführen… mehr

 


Abholung von Möbeln: Gerne holen die Mitarbeitenden des NOA-Betriebs „Umweltservice“ bei Ihnen kostenlos gut erhaltene Möbel und Hausrat im Stadtgebiet Nürnberg/Fürth ab. Kontakt und Näheres finden Sie hier.

 


Aktuelle Stellenangebote finden Sie: hier