Perspektiven im Quartier

 

Das Projekt „Perspektiven im Quartier“ ist Teil des Bundesprogramms „JUGEND STÄRKEN im Quartier“.

Es wird von der NOA im Auftrag des Referats für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg durchgeführt. Die Koordinierung erfolgt durch Mitarbeiter des Jugendamts und der NOA.

 

Zielgruppe

Besonders benachteiligte Jugendliche im Alter von 14 bis einschließlich 26 Jahren, die von bestehenden Hilfsangeboten nicht erreicht werden können oder nicht erreicht werden wollen, im Rahmen von sozialraumbezogener Arbeit schwerpunktmäßig in den Stadtteilen

  • Gostenhof / Muggenhof,
  • St. Leonhard / Schweinau
  • Nordstadt / Maxfeld
  • Nordostbahnhof (Schoppershof)
  • Langwasser / Rangierbahnhof-Siedlung

 

Ziele

Heranführung der jungen Menschen an bestehende Hilfesysteme; Abbau von Vermittlungshemmnissen; soziale und berufliche Integration.

 

Inhalte

Im Mittelpunkt steht der ganzheitliche Ansatz des Case Management: Entwicklung individueller Perspektiven durch sanktionsfreie Beratung auf Vertrauensbasis, Kompetenzfeststellung, Zielvereinbarungen, Förderplanung, Coaching, Krisenintervention, Begleitung und Vermittlung.

Kurzfristiges niedrigschwelliges Beratungsangebot im Sinne einer Clearing-Stelle.

Hinführung an die Unterstützungsangebote durch aufsuchende Sozialarbeit.

Intensive Netzwerkarbeit mit Stadtteilkoordinatoren, Jugendsozialarbeit an Schulen, Jugendtreffs, Jugendmigrationsdiensten, Streetworkern, Fachdiensten usw.

 

Förderung durch

 

 

 

Kontakt:
Wilhelm Nagel, Teamleiter
Allersberger Straße 130, 90461 Nürnberg
Tel.: 0911 5863 225
E-Mail: wilhelm_nagel(at)noa.nuernberg.de

Termine & Aktuelles

Aktuelle Info:

  • Die Standorte des Umweltservice und des Bürgerservice sind bis mindestens einschl. 03.04. geschlossen.

  • Alles rund ums Wohnen,  Alles rund ums Kind und der Kiosk in der Saalfelder Str. bleiben entsprechend der behördlichen Weisungen geschlossen.

  • Die Cafeteria im Südstadtforum bleibt ebenfalls bis zur Aufhebung der Einschränkungen durch die Behörden geschlossen.

 

 

Fortbildung

„Konsumreduktionsprogramme im ambulanten Bereich“

Im April bietet die Quest Akademie (Heidelberg) in der NOA eine Schulung zur Durchführung von „Konsumreduktionsprogrammen im ambulanten Bereich“ an. Die Schulung vermittelt die Kompetenz zur Durchführung folgender Programme:

  • ambulantes Gruppenprogramm zum kontrollierten Trinken (AkT)
  • ambulantes Einzelprogramm zum kontrollierten Trinken (EkT)
  • WALK (Wohnungslosigkeit und Alkohol)
  • KISS (kontrollierter Konsum illegaler Substanzen)

 

Stellenangebote:

 

Für das Team Übergangsmanagement im Bereich Integration suchen wir ab sofort

Honorarlehrkräfte (m/w/d)

Aufgabe ist die Durchführung von Förderunterricht von Schüler*innen der 8. und 9. Klassen zur Vorbereitung auf die Prüfungen zum „Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule“. Unterricht in den Fächern Deutsch, Deutsch als Zweitsprache und Mathematik.

 

Für unser Team Finanzen suchen wir ab sofort einen

Kreditorenbuchhalter/Finanzbuchhalter (m/w/d)

 

Wir suchen

Ehrenamtliche für unsere Kinderbetreuung im Südstadtforum

Wir betreuen in Spielgruppen die Kleinkinder von Kursteilnehmerinnen unserer Integrationskurse. Hierbei würden wir uns sehr über ehrenamtliche Unterstützung freuen!

 

Für das Team Qualifizierungsmanagement im Bereich Integration suchen wir baldmöglichst eine/n

Pädagogische/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

Der Aufgabenschwerpunkt liegt in der Sprachförderung und der Vermittlung von Grundbildung für Kurs- und Maßnahmeteilneh-mende oder Besucher in offenen Lernangeboten.

 

Aktuell auf Honorarbasis gesucht:

Lehrkräfte (m/w/d) für Projekt „Quapo“