NEUN

Ein Kooperationsprojekt von Sozialreferat der Stadt Nürnberg, AWO-Kreisverband Nürnberg und NOA, gefördert aus dem Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP)

Zielgruppe

Neu zugewanderte EU-Bürger –  insbesondere, aber nicht nur – aus Polen, Rumänien, Bulgarien und Kroatien, deren Lebenslagen durch die Kumulation mehrerer der folgenden Belastungen gekennzeichnet sind:

  • Erschwerter Zugang zu den vorhandenen Beratungsangeboten des regulären Hilfesystems, weil sie diese nicht kennen oder ihren Bedarf nicht artikulieren können;
  • unzureichende bzw. fehlende Sprachkenntnisse;
  • keine angemessene Wohnung bzw. Unterkunft.

Ziele

Heranführung der Zielgruppe an die Angebote des regulären Hilfesystems durch Ansprache, Beratung und Information

Inhalte

Das Projekt NEUN hat drei Bausteine:

  1. Vermittlung in das System der Wohnungsnotfallhilfe;
  2. Eruieren der Motiv- und Interessenslage und Aktivierung des richtigen Unterstützungssystems;
  3. Zuweisung zu den unterschiedlichen Systemen mit dem Ziel der Eigenständigkeit.

Die Hilfesysteme sind in ihrer Komplexität für Neu-Zugewanderte undurchschaubar und trotz vielfach bestehender Niedrigschwelligkeit der Angebote nur eingeschränkt nutzbar. Das Projekt NEUN zeichnet nicht nur den Zugang zu isolierter Unterstützung auf, sondern koordiniert und steuert die Wege in den und zwischen den Systemen mit dem Ziel, nicht mehr auf diese Unterstützung angewiesen zu sein.

 

Förderung durch

EHAP über BMAS und BMFSFJ; Stadt Nürnberg

Kontakt:
Thomas Hutzler, Teamleiter
Allersberger Straße 130, 90461 Nürnberg
Tel.: 0911 5863 117, Fax: 0911 5863 238
E-Mail: thomas_hutzler(at)noa.nuernberg.de

Termine & Aktuelles

Bitte beachten Sie:

  • Die Standorte des Umweltservice und des Bürgerservice sind bis mindestens einschl. 03.05. geschlossen. Der NOA-Laden hat ab dem 27.04. wieder geöffnet.

  • Die Cafeteria im Südstadtforum ist ab 22.06.2020 wieder geöffnet! Bitte telefonisch reservieren: 0911 / 81 00 97 24.

  •  Die Projekte ErIK und Jobbegleiter bieten seit dem 25.05. wieder Beratung vor Ort an

 

Fortbildung

„Konsumreduktionsprogramme im ambulanten Bereich“

Im April bietet die Quest Akademie (Heidelberg) in der NOA eine Schulung zur Durchführung von „Konsumreduktionsprogrammen im ambulanten Bereich“ an. Die Schulung vermittelt die Kompetenz zur Durchführung folgender Programme:

  • ambulantes Gruppenprogramm zum kontrollierten Trinken (AkT)
  • ambulantes Einzelprogramm zum kontrollierten Trinken (EkT)
  • WALK (Wohnungslosigkeit und Alkohol)
  • KISS (kontrollierter Konsum illegaler Substanzen)

 

Stellenangebote:

 

Für das Team Übergangsmanagement im Bereich Integration suchen wir ab sofort

Honorarlehrkräfte (m/w/d)

Aufgabe ist die Durchführung von Förderunterricht von Schüler*innen der 8. und 9. Klassen zur Vorbereitung auf die Prüfungen zum „Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule“. Unterricht in den Fächern Deutsch, Deutsch als Zweitsprache und Mathematik.

 

Für unser Team Finanzen suchen wir ab sofort einen

Kreditorenbuchhalter / Finanzbuchhalter (m/w/d)

 

Wir suchen

Ehrenamtliche für unsere Kinderbetreuung im Südstadtforum

Wir betreuen in Spielgruppen die Kleinkinder von Kursteilnehmerinnen unserer Integrationskurse. Hierbei würden wir uns sehr über ehrenamtliche Unterstützung freuen!

 

Für das Team Qualifizierungsmanagement im Bereich Integration suchen wir baldmöglichst eine/n

Pädagogische/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

Der Aufgabenschwerpunkt liegt in der Sprachförderung und der Vermittlung von Grundbildung für Kurs- und Maßnahmeteilneh-mende oder Besucher in offenen Lernangeboten.

 

Aktuell auf Honorarbasis gesucht:

Lehrkräfte (m/w/d) für Projekt „Quapo“