Fortbildung zur/zum zertifizierten ProfilPASS-Berater/-in

Die nächste ProfilPass-Fortbildung findet vom 15.10.2019 – 16.10.2019 statt!

Der ProfilPASS wurde vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) und dem Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung (ies) entwickelt und wird regelmäßig evaluiert. Er wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Mitteln des europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und von Bund und Ländern unter der Federführung des Saarlandes begleitet. Die bundesweite Servicestelle für das ProfilPASS-System unterhält das DIE. Die ProfilPASS-Dialogzentren bieten Fortbildungen für Berater/-innen an.

 

Der ProfilPASS ist ein ressourcenorientiertes Instrument zur individuellen Kompetenzbilanzierung. Mit Hilfe des ProfilPASSes wird die Biografie der zu Beratenden systematisch betrachtet. Gemeinsam mit den zu beratenden Personen ermitteln die Berater/-innen deren Kompetenzen, Fähigkeiten und Potenziale. Neben dem Arbeitsleben geht es im ProfilPASS® auch um Fähigkeiten und Qualifikationen, die in der Familie, der Freizeit oder im Ehrenamt erworben wurden. Die Arbeit mit dem ProfilPASS® zielt darauf, bereits vorhandene Fähigkeiten und Qualifikationen aus allen Lebensbereichen transparent zu machen und deren Potenziale für die persönliche und berufliche Entwicklung zu erkennen. Das Ergebnis der ProfilPASS Beratung ist eine persönliche Kompetenzbilanz, die den Beratenen als Grundlage für berufliche und private Entscheidungen dient.

 

Der Prozess, Einzelkompetenzen aus einem vielfältigen Erwerbs- und Privatleben aufzuschlüsseln ist nicht einfach. Die Berater/-innen unterstützen diesen Prozess durch aktives Zuhören und Nachfragen. Sie begleiten die zu beratenden Personen dabei, persönliche und berufliche Ziele zu formulieren und einen Entwicklungsplan zu erarbeiten. Ohne die Unterstützung und Außenperspektive der Berater/-innen ist eine Kompetenzbilanzierung nur schwer möglich.

 

Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildung:

  1. Hochschulabschluss mit einer Berufspraxis von zwei bis drei Jahren oder
  2. Aus- oder Weiterbildung mit einer drei- bis vierjährigen Berufspraxis sowie die Bereitschaft:
    • zur selbstständigen Vor- und Nachbereitung einer zweitägigen Präsenzphase,
    • zum Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmer/-innen der Fortbildung,
    • zur reflexiven Auseinandersetzung mit den eigenen Ressourcen.

 

Aufbau der Fortbildung:

Die Fortbildung gliedert sich in 3 Phasen und erfordert einen zeitlichen Vorlauf von zwei Wochen für eine Selbstlernphase, ausgewählte Inhalte der Fortbildung eigenständig erarbeitet werden.

 

Phase 1: Selbststudium

Ca. 14 Tage vor dem Präsenztermin erarbeiten Sie anhand von Arbeitstexten grundlegende Kenntnisse zu den Hintergründen der Kompetenzbilanzierung mit dem  ProfilPASS und desseb Ansätze, Qualität, zentrale Begriffe und Methodik.

 

Phase 2: Präsenzworkshop

Einführung in die Methodik des ProfilPASSes und das Vorgehen bei der Beratung durch praktische Übungen.

In den ersten beiden Tagen werden die Inhalte für den ProfilPASS für Erwachsene (blau) vermittelt. Der 3. Tag ist dem ProfilPASS für Junge Erwachsene (rot) vorbehalten.

 

Nächster Termin:

15.10.2019 – 16.10.2019

 

Die Seminarzeiten sind:

Tag 1: 10:00 bis 18:00 Uhr

Tag 2: 09:00 bis 16:00 Uhr

 

Die Fortbildung schließt mit einem bundesweit anerkannten Beraterzertifikat ab.

2 Präsenztage Qualifizierung für den ProfilPASS für Erwachsene (PP):     340,00 €

 

Ansprechpartnerin:

Anja Vandeven

anja_vandeven@noa.nuernberg.de;

Tel. 0911-5863-333

Termine & Aktuelles

Aktuelle Info:

  • Die Standorte des Umweltservice und des Bürgerservice sind bis mindestens einschl. 03.05. geschlossen. Der NOA-Laden hat ab dem 27.04. wieder geöffnet.

  • Die Cafeteria im Südstadtforum bleibt ebenfalls bis zur Aufhebung der Einschränkungen durch die Behörden geschlossen.

 

 

Fortbildung

„Konsumreduktionsprogramme im ambulanten Bereich“

Im April bietet die Quest Akademie (Heidelberg) in der NOA eine Schulung zur Durchführung von „Konsumreduktionsprogrammen im ambulanten Bereich“ an. Die Schulung vermittelt die Kompetenz zur Durchführung folgender Programme:

  • ambulantes Gruppenprogramm zum kontrollierten Trinken (AkT)
  • ambulantes Einzelprogramm zum kontrollierten Trinken (EkT)
  • WALK (Wohnungslosigkeit und Alkohol)
  • KISS (kontrollierter Konsum illegaler Substanzen)

 

Stellenangebote:

 

Für das Team Übergangsmanagement im Bereich Integration suchen wir ab sofort

Honorarlehrkräfte (m/w/d)

Aufgabe ist die Durchführung von Förderunterricht von Schüler*innen der 8. und 9. Klassen zur Vorbereitung auf die Prüfungen zum „Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule“. Unterricht in den Fächern Deutsch, Deutsch als Zweitsprache und Mathematik.

 

Für unser Team Finanzen suchen wir ab sofort einen

Kreditorenbuchhalter / Finanzbuchhalter (m/w/d)

 

Wir suchen

Ehrenamtliche für unsere Kinderbetreuung im Südstadtforum

Wir betreuen in Spielgruppen die Kleinkinder von Kursteilnehmerinnen unserer Integrationskurse. Hierbei würden wir uns sehr über ehrenamtliche Unterstützung freuen!

 

Für das Team Qualifizierungsmanagement im Bereich Integration suchen wir baldmöglichst eine/n

Pädagogische/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

Der Aufgabenschwerpunkt liegt in der Sprachförderung und der Vermittlung von Grundbildung für Kurs- und Maßnahmeteilneh-mende oder Besucher in offenen Lernangeboten.

 

Aktuell auf Honorarbasis gesucht:

Lehrkräfte (m/w/d) für Projekt „Quapo“