ErIk

Erfolgreiche Teilnahme am Integrationskurs (ErIk)

Das Projekt ErIk ist ein ergänzendes Angebot für Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einem Integrationskurs in Nürnberg und Umgebung, die nicht die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union besitzen. ErIk verknüpft vertiefende Lernangebote mit sozialpädagogischer Begleitung.

Zielgruppe

Die Zielgruppe sind Drittstaatenangehörige, die sich rechtmäßig in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten und an Integrationskursen in Nürnberg und Umgebung  teilnehmen und aufgrund von Lernhemmnissen und Lernbarrieren den Integrationssprachkurs voraussichtlich nicht erfolgreich abschließen werden.

Von einem rechtmäßigen Aufenthalt ist auszugehen, wenn dieser Aufenthalt dauerhaft und beständig ist. Ein dauerhafter und beständiger Aufenthalt kann angenommen werden, wenn der Drittstaatsangehörige eine Niederlassungserlaubnis, eine Aufenthaltserlaubnis von mindestens einem Jahr (z. B. nach §§ 25, 27 AufenthG) oder seit über 18 Monaten eine Aufenthaltserlaubnis besitzt, es sei denn, der Aufenthalt ist vorübergehender Natur.

Ziele

  • Erfolgreiche Teilnahme am Integrationskurs
  • Bestehen Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ)

Angebote

  • Differenzierter Unterricht, gezielte Prüfungsvorbereitung- individuelle Förderung: Trainingsplan, individuelle Lernstrategien
    – Heranführung an selbstständiges Lernen: Sprach-, Lernwerkstatt, multimediales Lernen
    – Unterstützung durch ehrenamtliche Lernbegleiter
    – sprachaktivierende Kompetenzentwicklung: Exkursionen und „Sprachcafe“
  • Sozialpädagogische Begleitung zur Vermeidung von Kursabbruch, Minderung von Fehlzeiten, Beseitigung von Lernhemmnissen und Lernbarrieren und zur Unterstützung bei persönlichen Angelegenheiten.

Förderung durch

Europäische Union, Asyl-, Migrations- und Integrationsfond

 

Stadt Nürnberg

 

Kontakt:
Lothar Stegmann, Teamleiter
Allersberger Straße 130, 90461 Nürnberg
Tel.: 0911 5863 118, Fax: 0911 5863 238
E-Mail: lothar_stegmann(at)noa.nuernberg.de