ErFolG (Erwerbsintegration – Fortbildung – lokaler Gewinn)

< Zurück zur Projektliste

Das Projekt ist Teil des Bundesprogramms “Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier (BIWAQ)”.

BIWAQ

Das Projekt führt die NOA im Programmgebiet „Soziale Stadt“ (St.Leonhard / Schweinau, Galgenhof / Steinbühl), erweitert um die Quartiere Sündersbühl und Gibitzenhof, im Auftrag der Stadt Nürnberg durch.

Zielgruppe

Langleistungsbezieher der Grundsicherung (SGB II) mit Migrationshintergrund, vorzugsweise mit Wohnsitz in den Projekt-Quartieren. Zuweisung durch das Jobcenter Nürnberg-Stadt.

Ziele

nachhaltige Integration der Zielgruppe in Beschäftigung;

Aufbau und Stabilisierung eines Netzwerks von Arbeitgebern mit der Stadt Nürnberg als Gesellschafter.

Inhalte

3 Kernelemente:

1) arbeitsweltnaher Praxiseinsatz in 3 Teams mit je 20 Teilnehmern: Team Grünhilfen (Begrünung der Straßenräume u.a.), Team Alltagshilfen (Aufbau eines Seniorensorgestützpunkts im Quartier, Alltagshilfen speziell für Senioren u.a.), Team Bau-/ Sanierungshilfen (Unterstützung bei der energetischen Sanierung und Entwicklung der wbg-Wohnanlage West);

2) Qualifizierung: bezogen auf die 3 Einsatzschwerpunkte und übergreifend in der Lernwerkstatt (Grundbildung, berufsbezogenes Sprachtraining u.a.)

3) Coaching: Alltagscoaching (sozialpädagogische Begleitung, Gesundheitsförderung u.a.); Teamcoaching und soziales Kompetenztraining mit Berücksichtigung interkultureller Aspekte; Jobcoaching (Unterstützung bei der Anerkennung im Ausland erworbener Qualifikationen, Bewerbungstraining u.a.)

Individuelle Teilnahmedauer: 12 Monate.

Förderung durch

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB); Europäische Union – Europäischer Sozialfonds (ESF); Stadt Nürnberg

bmulogo_de  eu esf stadt-nbg

Kontakt:
Thomas Hutzler, Teamleiter
Allersberger Straße 130, 90461 Nürnberg
Tel.: 0911 5863 117, Fax: 0911 5863 238
E-Mail: thomas_hutzler(at)noa.nuernberg.de