Integrationsförderndes Gesundheitscoaching “Sucht” Modul 2

< Zurück zur Projektliste

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an alkoholkranke Leistungsempfänger der Rechtskreise SGB II und SGB III

  • im Anschluss an eine stationäre Therapie
  • bei nachvollziehbarer Motivation, z.B. regelmäßiger, intensiver Kontakt zu einer Fachberatungsstelle
  • Personen, die mit gängiger Nachsorge nicht/kaum erreicht werden.

Die in der Regel sechsmonatige Teilnahme erfolgt über einen Aktivierungsgutschein (§ 45 SGB III) der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters und ist für den Teilnehmenden kostenfrei.

Ziel

Das Leben ohne Alkohol hat der Alkoholkranke in der Behandlung kennengelernt. Wir unterstützen die Teilnehmenden dabei, die Ver­antwortung für ein alkoholfreies Leben zu übernehmen und einen guten Übergang in den (beruflichen) Alltag zu finden:

  • Stabilisierung über eine geregelte Tagesstruktur
  • Rückfallprophylaxe
  • Erprobung und Steigerung des individuellen Leistungs­vermögens
  • das aktive Erlernen oder Wiedererlangen von Eigen­initiative
  • die Steigerung der Selbstwirksamkeit
  • das Training von Schlüsselqualifikationen
  • die Vernetzung der Teilnehmenden untereinander, um der sozialen Isolation entgegenzuwirken
  • Erprobung verschiedener Arbeitsbereiche und Erwerb berufsfachlicher Kenntnisse

Inhalte

Das Angebot verknüpft

  • Alltags- und Jobcoaching (Einzel-, Gruppensetting)
  • Beschäftigung in Arbeitsprojekten (gewerblich-technischer Bereich, Handel/Vertrieb, Hauswirtschaft, Seniorenunterstützung, kauf­männischer Bereich). Wir achten auf ein suchtmittelfreies Umfeld.
  • Jobpoint/Bewerbercenter
  • Lernwerkstatt
  • Sportangebote des Kooperationspartners Postsportverein

zu einem niedrigschwelligen, handlungsorientierten Ansatz.

Die wöchentliche Arbeitszeit kann individuell vereinbart werden und ist variabel.

Kontakt:
Pia Schrader, Teamleiterin
Allersberger Straße 130, 90461 Nürnberg
Tel.: 0911 5863 243, Fax: 0911 5863 238
E-Mail: pia_schrader(at)noa.nuernberg.de