Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme mit produktionsorientiertem Ansatz (BvB-Pro)

< Zurück zur Projektliste

Zielgruppe

Junge Menschen, die vielfältige und schwerwiegende Hemmnisse insbesondere im Bereich von Schlüsselqualifikationen oder eine ausgeprägte Schulmüdigkeit aufweisen, aber grundsätzlich eine Berufsausbildung anstreben und über die erforderliche grundsätzliche Arbeits- und Lernbereitschaft verfügen

Ziele

Berufsorientierung in einer Auswahl geeigneter Berufe; Berufswahlentscheidung; Erwerb der erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten für die Aufnahme einer Berufsausbildung bzw. – falls dies noch nicht möglich ist – für die Aufnahme einer Beschäftigung erwerben, ggf. auch durch den Erwerb des Mittelschulabschlusses.

Inhalte

Integriertes Angebot aus

  • produktionsorientierten Tätigkeiten,
  • niedrigschwelliger Qualifizierung sowohl im allgemeinbildenden als auch im berufsfachlichen Bereich,
  • (Weiter-)Entwicklung von Schlüsselqualifikationen,
  • intensive Motivationsförderung,
  • Bearbeitung individueller Problemlagen
  • Arbeit unter realitätsnahen, produktionsorientierten Bedingungen in zwei Arbeitsbereichen mit jeweils mehreren Berufsfeldern
    Bereich Handwerk: Metall
    Bereich Dienstleistungen:  Handel / Lager

CIMG1192_min      BvB_Pro_4

Innerhalb der beiden Arbeitsbereiche ist ein hohes Maß an Flexibilität hinsichtlich der Zuordnung der Teilnehmer zu den einzelnen Berufsfeldern gegeben. Zwar sollen gemäß einem Grundprinzip des Konzepts grundsätzlich alle Teilnehmer Einblicke in alle Berufsfelder bekommen, aber der zeitliche Umfang und die Intensität orientieren sich insbesondere an einer realistischen beruflichen Orientierung der Teilnehmer, an ihren Interessenlagen, Fähigkeiten und Fertigkeiten.

IMG_0740          IMG_0754

Ein wesentliches Prinzip der BvB-Pro ist die Wertschätzung des Teilnehmers mit seiner bisherigen Biografie und darauf aufbauend eine flexible Anpassung der Anforderungen und der Methoden in der Maßnahme an die unterschiedlichen individuellen Voraussetzungen der Teilnehmenden.

Im Zentrum der Aktivitäten im Werkstatt- und Dienstleistungsbereich steht eine ressourcen- und kompetenzorientierte ganzheitliche Persönlichkeitsförderung mit einer Stärkung der Selbstwirksamkeitserwartung.

Förderung durch

Agentur für Arbeit Nürnberg; Stadt Nürnberg

Bundesagentur_fuer_Arbeit_nbgstadt-nbg

Kontakt:
Willi Nagel, Teamleiter
Allersberger Straße 130, 90461 Nürnberg
Tel.: 0911 5863 225, Fax: 0911 5863 238
E-Mail: wilhelm_nagel(at)noa.nuernberg.de